Zürich,

Lola Arias: Film-Matinée und Gespräch: Teatro de guerra — Kino Xenix ZH

TAGE ARGENTINISCHER LITERATUR

Anlässlich des 35. Jahrestages des Falklandkrieges hat sich die Künstlerin und Autorin Lola Arias in dem Film «Teatro de guerra» und dem dokumentarischen Theaterstück «Campo minado» (aufgeführt 2018 am Zürcher Theaterspektakel) mit den Mechanismen von Krieg und Erinnerung auseinandergesetzt: Sechs Veteranen – drei Argentinier, drei Briten – denken zurück an die Kriegsmonate im Frühjahr 1982. Sie waren jung, überfordert und mehr oder weniger bereit, für ihr Land zu töten. Sinkende Schiffe, sterbende Soldaten, wilde Discobesuche und die Schwierigkeiten im Alltag danach – die Erlebnisse der ehemaligen Gegner leben wieder auf. Mit Jenny Billeter (Kino Xenix) spricht Lola Arias über die tieferliegenden emotionalen Konsequenzen von Krieg und die Inszenierung und Fiktionalisierung von Erinnerung.

Facebook

Tickets

  • Eintrittspreis: Preis normal CHF 16.00 / Preis ermässigt CHF 13.00
  • Reservation per Internet: www.xenix.ch

Hingehen

Kino Xenix, Kanzleistrasse 52, 8004 Zürich

Lageplan