Zürich,

Johannes Brahms und Gottfried Keller: Literatur und Musik: Ruhm statt Rausch — Konzertsaal Tonhalle Maag ZH

Ehre oder Ehe? Beides zusammen bleibt für Gottfried Keller und Johannes Brahms unerfüllt. Wohl strebten sie beide nach einer gesicherten bürgerlichen Existenz und erreichten auch Wohlstand und berufliche Erfolge. Aber das Liebesglück blieb ihnen versagt, und diese unerfüllte Sehnsucht prägte ihr Schaffen. Als Gottfried Keller einst von seiner Geliebten abgewiesen wurde, fasste er den Entschluss, der Liebe zu entsagen und sich fortan der «lieblichsten der Dichtersünden» zu ergeben: «schöne Frauenbilder zu erfinden, wie die bittere Erde sie nicht kennt». Wer hinhorcht, hört diese Gedanken in Brahms’ Werken nachhallen. Musiker des Tonhalle-Orchesters spielen an dieser Matinée Auszüge aus Brahms’ Klarinettenquintett h-Moll op. 115, Helmut Vogel liest Auszüge aus «Der grüne Heinrich».

Facebook

Veranstaltet durch: Literaturhaus Zürich und Tonhalle-Orchester Zürich

Tickets

  • Eintrittspreis: Preis CHF 35.00
  • Reservation per Telefon: 044 206 34 34

Hingehen

Konzertsaal Tonhalle Maag, Zahnradstrasse 22, 8005 Zürich

Lageplan