Zürich,

Rahel Jaeggi: Fortschritt und Regression — Literaturhaus Zürich ZH

© Jürgen Bauer

Rahel Jaeggi ist seit 2009 Professorin für Praktische Philosophie mit den Schwerpunkten Rechts- und Sozialphilosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Vertreterin der zeitgenössischen Kritischen Theorie widmet sich in ihren Büchern u. a. Begriffen wie der Entfremdung, der Kommodifizierung bzw. Verdinglichung, der Ideologie, der Lebensform, der Institution und der Solidarität. In ihrem aktuellen Forschungsprojekt analysiert Rahel Jaeggi das Begriffspaar «Fortschritt» und «Regression» für eine Diagnose und Kritik unserer Zeit. Sie entwickelt dabei einen Begriff des Fortschritts, der den vielseitigen Herausforderungen der Gegenwart Rechnung tragen soll und die Werte der Emanzipation einklagt.

Facebook

Veranstaltet durch: Literaturhaus Zürich und Schweizerisches Institut für Auslandforschung siaf.ch

Tickets

  • Eintrittspreis: Preis normal CHF 20.00, Preis ermässigt CHF 14.00, Preis Mitglieder CHF 12.00
  • Reservation per Telefon: 044 254 50 00
  • Reservation per Internet: literaturhaus.ch

Hingehen

Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Lageplan