Zürich,

Peter Stamm: Marcia aus Vermont — Literaturhaus Zürich ZH

© Anita Affentranger

2018 erhielt Peter Stamm für seinen Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt», in dem er eine raffinierte Doppelgängergeschichte erzählt, den Schweizer Buchpreis. Auch in seiner neuen Erzählung «Marcia aus Vermont. Eine Weihnachtsgeschichte» (S. Fischer 2019) spielt Stamm wieder mit Realität und Fantasie und erzählt mit doppeltem Boden. Der Erzähler findet nämlich während seines Aufenthalts in einer Künstlerkolonie ein Manuskript, dessen Inhalt ihm bekannt vorkommt. Denn er war vor 33 Jahren Teil der darin erzählten Weihnachtsgeschichte. Damals lernte er in New York Marcia kennen und verbrachte gemeinsam mit ihr und einem Ehepaar die winterlichen Festtage. Das Ende des Manuskripts löst in ihm die Frage aus, wie es den dreien nach seiner Abreise wohl ergangen sein mag.

Facebook

Veranstaltet durch: Literaturhaus Zürich

Tickets

  • Eintrittspreis: Preis normal CHF 20.00, Preis ermässigt CHF 14.00, Preis Mitglieder CHF 12.00
  • Reservation per Telefon: 044 254 50 00
  • Reservation per Internet: literaturhaus.ch

Hingehen

Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Lageplan