Basel,

Gespräch mit Oliver Nachtwey und Franziska Schutzbach. Moderation: Christoph Keller: «Wiedergelesen Theodor W. Adorno, Aspekte des neuen Rechtsradikalismus» — Literaturhaus Basel, Barfüssergasse BS

1967 hielt Theodor W. Adorno einen Vortrag, der heute kaum dringlicher sein könnte: «Tatsächlich liest sich der Vortrag in vielen Passagen wie ein direkter Kommentar zu Methode und Ideologie der Rechten seit 2015.» (Der Spiegel) Vor dem Hintergrund des Aufstiegs der NPD untersucht Adorno Ziele, Mittel und Taktiken des neuen Rechtsradikalismus dieser Zeit und fragt nach den Gründen für den Zuspruch, den rechtsextreme Bewegungen damals fand. Der Gesellschaftswissenschaftler Oliver Nachtwey und die Soziologin Franziska Schutzbach diskutieren mit Christoph Keller über Adornos weitsichtige Analyse.
«Wiedergelesen»: In unregelmässigen Abständen werden im Literaturhaus historische Texte im Kontext aktueller Debatten diskutiert.

Veranstaltet durch: Literaturhaus Basel

Tickets

  • Eintrittspreis: CHF 18.00 / 13.00
  • Reservation per Telefon: 061 206 99 96 (Bider & Tanner)
  • Reservation per E-Mail: ticket@biderundtanner.ch
  • Reservation per Internet: https:

Hingehen

Literaturhaus Basel, Barfüssergasse, Barfüssergasse 3, 4051 Basel

Lageplan