Zürich,

ONLINE: Lidija Dimkovska im Gespräch mit ihrem Übersetzer Alexander Sitzmann: Erzählungen aus Nordmazedonien — Literaturhaus Zürich ZH

TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR
© Europäisches Literaturfestival Köln, Valzhyna Mort

Lidija Dimkovska wurde in Skopje geboren und lebt heute als Autorin, Essayistin und literarische Übersetzerin in Ljubljana. Ihre Gedichtbände und Romane wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Der Roman „Ein überflüssiges Leben“ (auf Englisch, aber noch nicht auf Deutsch erschienen) zeichnet das Schicksal zweier siamesischer Zwillinge nach und zeichnet zugleich das Porträt eines zerrissenen Landes. Alexander Sitzmann lebt als freier Übersetzer aus dem Englischen, Bulgarischen, Mazedonischen und skandinavischen Sprachen in Wien. Er hat zwei Gedichtbände von Lidija Dimkovska übersetzt: «Anständiges Mädchen» (Edition Korrespondenzen 2010) und «Schwarz auf Weiss» (Parasitenpresse 2019).

Veranstaltet durch: Literaturhaus Zürich

Tickets

  • Eintrittspreis: Den Link zur Teilnahme sowie zu unserem Ticketshop, über welchen Sie einen freiwilligen Unkostenbeitrag von 5, 10 oder 20 Franken leisten können, finden Sie auf unserer Webseite.
  • Reservation per Internet: www.literaturhaus.ch

Hingehen

Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Lageplan