Winterthur,

Daniela Dröscher: Lügen über meine Mutter — CoalMine ZH

Das Problem, das die Ehe der Eltern und damit auch die Kindheit der Ich-Erzählerin Ela prägt, ist simpel – zumindest, wenn man Elas Vater glaubt: Die Mutter ist zu dick. In diesem apodiktischen Urteil liegt Vaters Rechtfertigung, seine Frau ständig zu drangsalieren, und zugleich die Erklärung für alles, was in seinem eigenen Leben misslingt. Ela ist der Situation ausgeliefert, schwankt zwischen Liebe für die Mutter, einer durchaus starken und bewundernswerten Frau, und der Übernahme des kritischen Blicks des Vaters. Reflektieren und einordnen kann das alles erst die erwachsene, soziologisch und feministisch geschulte Tochter, die der kindlichen Erzählstimme in kurzen Zwischenkapiteln zur Seite gestellt wird.

Daniela Dröscher, geboren 1977, aufgewachsen in Rheinland-Pfalz, lebt in Berlin.

Veranstaltet durch: Die Literarische Vereinigung Winterthur

Tickets

  • Eintrittspreis: 20.- / 10.- / Gratis für Mitglieder
  • Reservation per Internet: https:

Hingehen

CoalMine, Turnerstrasse 1, 8401 Winterthur

Lageplan